drollinger-partner.de
Kompetenz & Weitblick

05.08.2020 Baufinanzierungsteam

04.09.2006
Aktuelles
Europäische Währungshüter bereiten Zinsschritt vor
03. September 2006
In Europa werden die Zinsen im Herbst wohl steigen. Im Oktober und womöglich noch einmal im Dezember dürften die europäischen Währungshüter die Liquiditätszufuhr für den Euro-Raum weiter drosseln. Damit dürften die Akteure an den Finanzmärkten nun rechnen.
Denn der geldpolitische Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) ließ zwar auf seiner Sitzung am vergangenen Donnerstag den Hauptrefinanzierungszins unverändert, doch die Botschaft, die Präsident Jean-Claude Trichet kurz darauf verkündete, läßt kaum Raum für Zweifel am geldpolitischen Kurs: Die EZB ist mit den mittelfristigen Aussichten für die Preisstabilität nicht zufrieden.

weiter lesen

21.08.2006
Aktuelles
Schufa will nachsichtiger werden
mko München - Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) will sich säumigen Schuldnern gegenüber künftig nachsichtiger zeigen. "Ab Anfang nächsten Jahres wird jede Forderung unter 1000 Euro, die innerhalb eines Monats beglichen wurde, automatisch gelöscht", sagte ein Schufa-Sprecher am Freitag. Bisher wurden solche Daten drei Jahre lang gespeichert. Die Neuregelung werde auf "Anregung von Verbraucherschützern" eingeführt, so

weiter lesen

03.08.2006
Aktuelles
EZB erhöht Leitzinsen
03. August 2006
Die Europäische Zentralbank (EZB) hat zum vierten Mal seit Dezember die Leitzinsen im Euro-Raum angehoben. Erwartungsgemäß klettert der wichtigste Zins zur Versorgung der Kreditwirtschaft in der Euro-Zone mit Zentralbankgeld um 0,25 Prozentpunkte auf 3,0 Prozent. Das teilte die EZB am Donnerstag nach ihrer Ratssitzung in Frankfurt mit.


Als Gründe gelten die anhaltend hohe Inflation, die gestiegenen Ölpreise und das gute Konjunkturwachstum. Im Dezember letzten Jahres hatte die EZB die Zinswende eingeleitet und zum ersten Mal seit fünf Jahren den Zins angehoben.


Keine Überraschung


weiter lesen

29.06.2006
Aktuelles
Inflationsrisiken: Fed erhöht Leitzins
29. Juni 2006
Der geldpolitische Rat der amerikanischen Notenbank (Fed) hat aus Sorge um eine weitere Beschleunigung der Inflation den Leitzins um einen Viertelprozentpunkt auf 5,25 Prozent angehoben. Es war der 17. Zinsschritt in ununterbrochener Folge seit dem Beginn der geldpolitischen Straffung vor zwei Jahren. In ihrer schriftlichen Begründung zum Beschluß wiesen die Währungshüter um Fed-Chairman Ben Bernanke zugleich darauf hin, daß eine weitere Anhebung des Leitzinses notwendig werden könnte, um die Preisstabilität zu sichern.


„Obwohl die Verlangsamung des Wachstums der gesamtwirtschaftlichen Nachfrage mit der Zeit dazu beitragen sollte den Inflationsdruck zu verringern, ist der Rat der Ansicht, daß noch ein Inflationsrisiko besteht“, hieß es in der Erläuterung. Ausmaß und Zeitpunkt einer weiteren Verknappung der Liquidität hingen nun davon ab, wie sich die Aussichten für Inflation und Wachstum aufgrund eingehender Wirtschaftsdaten entwickelten.





weiter lesen

29.03.2006
Aktuelles
Fed dreht weiter an der Zinsschraube
28. März 2006 Mit dem Hinweis auf Inflationsgefahren hat die amerikanische Notenbank Fed die Leitzinsen zum 15. Mal in Folge angehoben. Der
weiter lesen

[1] [2] [3] [4] nächste » ... [4]
16 Artikel auf 4 Seite(n)
Hits: 6430

Baufinanzierungsteam.de - Topkonditionen
15.08.2006
Zins in % p.a.
Laufzeit Nominal Effektiv
8 Jahre 4,19 4,27
10 Jahre 4,15 4,23
12 Jahre 4,32 4,41
15 Jahre 4,44 4,53
20 Jahre 4,68 4,78
30 Jahre 4,80 4,90
Bis zu 60% des Beleihungswerts
Wir sind gerne für Sie da:
Holger Drollinger
E-Mail an: Holger Drollinger
Tel.: 07 21 - 5 65 78 33
Mobil: 01 79 - 1 42 19 97
Thomas Bostelmann
E-Mail an: Thomas Bostelmann
Tel.: 0 72 36 - 60 94 47
Mobil: 01 76 - 22 75 50 71

copyright © 2006, Holger Drollinger
Design & Programmierung: pk-concepts · Das Designbüro